Der Unterweisung. Der Weisheit. Dem Pflichtgefühl.

Schulteichsanierung (2009)

Jede Schule braucht einen Musikraum zum Musizieren oder ein Kunstkabinett zur künstlerischen Betätigung. Aber genauso braucht eine Schule einen Ruhepol für Schüler, einen Ort, der sie der Natur näher bringt. Die Rede ist vom Schulteich. Jener Teich, der bereits 1998 von damaligen Schülern des Philipp-Melanchthon-Gymnasiums erbaut und über einige Jahre liebevoll, fürsorglich sowie eifrig gepflegt wurde.

Das AktivenForum des Fördervereins hatte es sich nun zum Ziel gesetzt, diesen über die Jahre hinweg leider vernachlässigten und vereinsamten Schulteich wieder „neu zu beleben“.

Die Neugestaltung des Schulteichs und die damit verbundene teilweise Neugestaltung des Schulhofs ist eine große Bereichung für die Schule und eine logische Konsequenz, sich nach der Sanierung des Hauptgebäudes verstärkt auch um das Umfeld der Schule zu kümmern.
Test

Allen Beteiligten war klar: Eine große Aktion steht vor der Tür.
Test

Im Herbst 2008 reifte die Idee zu diesem Projekt. Über die folgenden Monate hinweg wurde schließlich Fachliteratur gewälzt, wurde geplant, organisiert, Genehmigungen eingeholt und um Unterstützung geworben und schließlich, am 9. Mai, konnte die große FördervereinsBuddelaktion losgehen.

Sämtliche Teichspezilisten und Buddelexperten aus Nah und Fern – bestehend aus Schülern, Lehrern und Absolventen des Fördervereins – kamen voller Elan mit Schaufel und Spaten, um das Projekt tatkräftig zu unterstützen.

Kaum zu glauben, aber wahr - …dank des guten Wetters und der tatkräftigen Unterstützung aller Beteiligten haben wir es tatsächlich geschafft, aus einem kleinen Tümpel an zwei Wochenenden eine wunderschöne „Erholungsoase“ zu zaubern.

Im Übrigen waren wir mit der Schulteichneugestaltung bei der „48-h-Aktion“ der Stadt Bautzen angemeldet, welche durch das Steinhaus Bautzen organisiert wurde. Ein weiterer großer Anreiz für alle Beteiligten.

Test