Der Unterweisung. Der Weisheit. Dem Pflichtgefühl.

Schülerratsetat (seit 2013)

"Der Schülerrat erhält zu Beginn eines jeden Kalenderjahres einen finanziellen Etat in Höhe von 200,00 EUR aus der Kasse des Fördervereins. Dieses Geld obliegt der Verwaltung und den eigenen Verwendungszwecken der Schülervertretung. Der Förderverein stockt diese Summe um jeweils 10,00 EUR auf, sobald ein Schülerratsmitglied Mitglied im Förderverein wird. Sobald eine Gesamtsumme von 500,00 EUR erreicht worden ist, verzichtet der Förderverein für dieses Kalenderjahr auf weitere finanzielle Zuwendungen." 
Artikel 10 der Satzung des Schülerrates des Philipp-Melanchthon-Gymnasiums Bautzen

Test
Mit dieser Präambel beginnt der 10. Artikel der Satzung des Schülerrates unserer Schule. Wie bereits im Text erkennbar, stellt unser Verein dem Schülerrat des PMG Bautzen jährlich einen Etat in Höhe von 200,- EUR zur freien Verfügung. Schülerratsmitglieder, die zudem auch Fördervereinsmitglied sind, können durch ihre Mitgliedschaft dafür sorgen, dass der Ratsetat damit um jeweils 10,- EUR angehoben wird - und das jedes Jahr von neuem!

Mit dieser Initiative, die auf einen Vorstandsbeschluss vom Februar 2013 zurückgeht, möchten wir der Schülervertretung an unserer Schule vor allem mehr Eigenständigkeit und Selbstkoordination ermöglichen, auch auf dem finanziellen Wege. Den genauen Geschäftsgang des Schülerrates in Bezug auf die Verwendung des Geldes regelt die Schülerratssatzung.
Test

Bisher wurden folgende Ideen der Schülervertreter durch Gelder aus dem genannten Etat verwirklicht:

>> Organisation des traditionellen Schulvolleyballturnieres im Januar jeden Jahres
>> Prämierung engagierter Lehrer zu deren Geburtstagen in Form eines kleinen Geschenkes
>> Bereitstellung von Büromaterial zur Organisation der Schülerratssitzungen und der Arbeit des Schulsprechers