Der Unterweisung. Der Weisheit. Dem Pflichtgefühl.

Fachschaft Evang. Religion

Fachschaftsleitung

Frau Kretschmar

Lehrplan im PDF-Format

Datei herunterladen

Weitere Fachlehrer

Frau Patzig
Test

Noten im Schuljahr 2017/2018

Klasse 5-8 keine Klassenarbeiten, vier sonstige Noten / Schuljahr

Klasse 9 keine Klassenarbeiten, fünf sonstige Noten / Schuljahr

Klasse 10 keine Klassenarbeiten, fünf sonstige Noten / Schuljahr

Klasse 11-12 eine Klausur, zwei sonstige Noten / Kurshalbjahr

Test

Schwerpunkte der Arbeit in der Fachschaft

Aufgabe des Faches Evangelische Religion ist es, die religiösen Dimensionen der Lebenswirklichkeit zu erschließen. Es begleitet die Heranwachsenden bei ihrer grundsätzlichen Orientierung und hilft ihnen Fragen nach Gott und der Welt zur Sprache zu bringen.

Es macht junge Menschen aber nicht nur religiös sprachfähig, sondern unterstützt sie dabei, auf dem Weg zum Erwachsenwerden einen persönlichen, begründeten Standpunkt zu finden und diesen zu vertreten. Menschliche Grunderfahrungen wie Ängste, Leid, Trauer und Tod werden thematisiert. Der Evangelische Religionsunterricht trägt durch die Beschäftigung mit den Grundlagen unserer christlichen Kultur zur Vertiefung eines historischen Bewusstseins und zur Identitätsbildung bei.

Darüber hinaus bietet er Anknüpfungspunkte zum Gespräch mit den anderen Fächern z.B. über die Wahrnehmung der Wirklichkeit und Fragen der Erkenntnis. Als Unterrichtsfach bildet es das Fundament für Wertebildung und ethische Urteilsfähigkeit und bietet Orientierung in aktuellen Fragen der ethischen Diskussion an. Nicht zuletzt fördert es u.a. ästhetische Bildung durch das Schulen der Wahrnehmung, durch eigenes Gestalten und die Beschäftigung mit Werken der Bildenden Kunst und Musik.

Entsprechend der Vielseitigkeit der Themen lernen die Kinder und Jugendlichen eine Fülle von Methoden kennen, wie den Umgang mit biblischen Texten, historischen Quellen und Bildern, kreatives Gestalten, Rollenspiele, selbstständige Recherche, u.a., die auch in anderen Fächern nutzbringend eingesetzt werden können und Hilfestellungen bei der Entwicklung eigener Standpunkte bieten.